Kosmetikprodukte optimal bedrucken und lackieren

maxeylash-glxL-AVmNAY-unsplash(1)

Kosmetikprodukte optimal bedrucken & lackieren mit Plasmavorbehandlung

Kosmetikprodukte sind oft schwierig zu Kennzeichnen, da sie oft mit einer Oberfläche aus Polyolefinen oder Lacken versehen sind, die eine Kennzeichnung schwierig bis unmöglich machen. Oft werden dann spezielle weiße Felder vorgesehen, in die Gekennzeichnet werden muss, um eine ausreichende Haftung zu erzielen.

Designfreiheit durch Plasma

Um unabhängig von weißen Feldern bedrucken zu können, bietet sich eine Plasmavorbehandlung an. Die Plasmaaktivierung der Oberfläche ermöglich die Haftung auch ohne weiße Flächen auf den Produkten vorsehen zu müssen.

360° perfekte Lackschicht rundum

Kosmetikprodukte werden für ein gutes Oberflächenfinish sowie eine gute Haptik oft lackiert. Damit die Lackierung gut auf der Oberfläche hält, werden die Behälter vor der Lackierstation 360° rundumbehandelt. Dadurch ist eine lückenlose Haftung über die ganze Produktlänge gegeben.

Optimale Vorbehandlung mit Plasma für Kosmetikprodukte

Die Plasmavorbehandlung stellt eine einfachekostengünstige und vor allem kontrollierbare Art der Vorbehandlung dar. Das Plasma aktiviert die Oberfläche und erhöht dadurch dessen Benetzbarkeit, so dass Farben, Lacken und Tinte gut auf der vorgesehenen Klebefläche benetzen. Weiterhin erzeugt die Vorbehandlung eine aktive Oberfläche, die deutlich höhere Haftkräfte ermöglicht.

Vorteile und Nutzen der Plasmavorbehandlung bei kosmetischen Produkten

Comments are closed.