Corona Laborgerät

TIGRES® DBD A3 LAB

Die Coronavorbehandlung, physikalisch handelt es sich um eine dielektrisch behinderte Entladung (DBE, im englischen DBD), wird seit Jahrzehnten insbesondere für die Vorbehandlung von Folien eingesetzt und ist eine der am meisten eingesetzten Plasmavorbehandlungarten in der Industrie.

Das Gerät wurde insbesondere für den Einsatz vor allem in Laboren, Universitäten und Hochschulen, Einrichtungen zur Forschung und Gesundheit sowie zum Einsatz im Technikum zur industriellen Prozessentwicklung entwickelt.

  • Reproduzierbarkeit der Vorbehandlungsparameter für Forschung oder Serienproduktion
  • Flexible Einstellung von Corona-Leistung und Vorschubgeschwindigkeit während der Entladung (über Bedieneinheit auf Vorderseite)
  • Einfache Einstellung des zu behandelnden Arbeitsbereiches (mechanisch)
ArbeitsbereichA3, 300 x 420mm
Zu behandelnder BereichMechanisch einstellbar
CoronaleistungMax. 600 W,
einstellbar von 20-100%
Anzahl Elektroden2
VorschubgeschwindigkeitBis zu 0,5 m/sek (30 m/min),
einstellbar 0-100%
Behandlungshöhemax. 3 mm, einstellbar
Behandelbare MaterialienKunststoffe, Gewebe, Textilien, Metall, Glas

Absaugung integriert, Ozonfilter optional erhältlich

Simple Bedienung

ganz intuitiv

Die Einstellung der Vorschubgeschwindigkeit sowie der Coronaleistung erfolgt direkt über den digitalen Einstellbereich. Die Auslösung der Behandlung wird über ein externes Bedienmodul vorgenommen, so dass der Bedienungort flexibel ist.

Einfache Integration

Plug and Plasma

Das Gerät wird einfach an eine geeignete Druckluftversorgung sowie 230 V angeschlossen und ist sofort betriebsbereit.

Einstellbare Leistung

richtige Plasmadosis

Die stufenlos einstellbare Coronaleistung ermöglichen präzises Arbeiten für genaue Ergebnisse. Die Coronadosis kann somit für verschiedenste Anwendungen und Materialien eingestellt werden.

Shopping Basket