In der Automobilindustrie sind eine gleichbleibende hohe Qualität bei der Verarbeitung, die Voraussetzung für eine effiziente und kostengünstige Produktion.

Der umfangreiche und stetig wachsende Einsatz von Klebstoffen, insbesondere bei Kunststoffverbindungen, erfordern eine gleichbleibende hohe Verklebbarkeit der Oberfläche, damit eine sichere und langzeitstabile Klebeverbindung geschaffen werden kann.

Die Herausforderung des Klebens von Kunststoffen

Die Oberflächeneigenschaften von Poleolefinen wie PP, PE mit ihren von Haus aus sehr niedrigen Oberflächenenergien machen adhäsive Folgeprozesse wie das Verkleben sowie Lackieren und Bedrucken zu einer Herausforderung.

Auch Kunststoffe wie PVC, PU, PC und weitere sowie Metalle und Glas brauchen oft eine Optimierung und Homogenisierung ihrer Haftungseigenschaften vor der Weiterverarbeitung.

Klassische Vorbehandlungsverfahren wie Primern oder Beflammen sind oft mit aufwändiger Implementierung und Handhabung, hohen laufende Kosten für Verbrauch und Lagerung, hohe Gesundheits- und Umweltauflagen sowie schwieriger Prozesskontrolle verbunden.

TIGRES Plasma für optimale Vorbehandlung bei Autobilanwendungen

Die Plasmavorbehandlung bei Atmosphärendruck stellt eine einfache, kostengünstige und insbesondere kontrollierbare Art der Vorbehandlung dar. Die sogenannte Aktivierung ermöglicht optimale Haftkräfte und Benetzbarkeit.

Einfache Integration und Automatisierung

Die Plasmadüsen können einfach in bestehende Produktionslinien oder Roboterhandlingssysteme integriert werden.

Die niedrige Plasmatemperatur Temperatur auf der Oberfläche ermöglicht bei richtiger Parameterauswahl auch die Vorbehandlung sehr sensibler Materialien. Das elektrische Plasmaverfahren arbeitet rückstandsfrei an der Oberfläche/während der Vorbehandlung.

Sichere Reproduzierbarkeit

Reproduzierbare, homogene Vorbehandlung, auch bei empfindlichen Oberflächen, durch leistungseinstellbare und geregelte Plasmaentladung.

Plasmageneratoren passen laufend die Parameter an die voreinstellten Sollwerte an, so dass immer mit den richtigen Behandlungsparametern vorbehandelt wird.

Volle Überwachung aller prozessrelevanten Parameter

Alle prozessrelevanten Parameter werden durch Echtzeitüberwachung mit TIGRES SQI (System Quality Index) überwacht und stehen zur Auswertung zur Verfügung.

Durch geeignete Prozessoren, Schnittstellen und Protolle sind die Geräte voll Industrie 4.0 fähig.

Branchenspezifisches